E-Mail | Newsletter | Impressum

Sonderausstellungen | Rückblick || vorhergehende Seite | nächste Seite


"Die Impressionisten kommen"
Legale Fälschungen von Dr. Thomas Spahmann-Bernauer

Das war bereits die 3. Sonderausstellung in diesem Jahr im HSM. Zuvor waren Weihnachtskrippen aus Lateinamerika und Kirchenbauten im Landkreis Müritz zu sehen.

Wie kommen Impressionisten ins HSM? - natürlich nicht im Original (können wir uns z. Zt. noch nicht leisten), sondern in hervorragenden legalen Fälschungen vom "Meister der legalen Fälschungen", Dr. Thomas Spahmann-Bernauer.

VergrößerungVergrößerungVergrößerung

VergrößerungVergrößerung

Passten Impressionisten ins HSM? Warum nicht? Mit ungewöhnlichen Sonderausstellungen können wir so neue Besuchergruppen anlocken. Böse Zungen mögen vielleicht darauf verweisen, dass auch Schliemann Fälschungen vorgeworfen werden. Die Impressionisten haben aber durchaus Verbindungen zu Schliemann (er war viel mit Frankreich verbunden und in den ersten acht Sonntagsvorträgen 2007 ging es ja um "Schliemann: Zeit und Zeitgenossen". Und Zeitgenossen waren die hier legal gefälschten allemal: Claude Monet (1840-1926), Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) und Vincent van Gogh (1853-1890).

Zu sehen waren Bilder aus den Jahren von 1869 bis 1898. Davon drei Bilder aus dem Jahre 1869, dem "Schicksalsjahr" im Leben Schliemanns (amerikanischer Staatsbürger, Promotion in absentia in Rostock, Scheidung in Indianapolis und Neuvermählung in Athen). Bilder aus den Jahren 1873 und 1875 ("Schatz des Priamos" bzw. Prozess mit der Türkei) sowie Malereien aus den 1880er Jahren und etwas darüber hinaus.

zum Seitenbeginn

Übersicht weiterer Sonderausstellungen

 

 

Vergrößerung
Vergrößerung
Vergrößerung
Vergrößerung
Vergrößerung